Rehabilitationssport für alle gesetzlichen Krankenkassen wird von unserem Partner Vital Sportclub e.V. durchgeführt

Für wen kommt Rehasport in Frage?

§2 SGB IX:
Rehasport kommt für jene in Frage, deren körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als 6 Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweicht und daher ihre Teilnahme am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist, oder wenn eine Beeinträchtigung zu erwarten ist.

Krankheitsbilder können zum Beispiel Schäden der inneren Organe oder orthopädische Probleme sein:

Innere Organe
Diabetes
Bluthochdruck
Asthma
Adipositas
Rheuma

Orthopädische Probleme
Knie-, Hüft-, Schulterprobleme
Arthrose
Osteoporose
Rückenprobleme
Künstliche Gelenke

Auch bei Bewegungsmangel, Stress und Depressionen kann Rehasport verordnet werden.

Das Training

Unsere Trainer sind nach den gesetzlichen Richtlinien ausgebildet und staatlich anerkannt. Sie absolvieren in regelmäßigen Abständen Weiterbildungen. Nach einer umfangreichen Anamnese (unterstützt durch trainingsrelevante Tests) können Sie sich mit einem individuellen Programm unter Betreuung bewegen.

Der Vital Fitnessclub (Kooperationspartner des Vital Sportclub e.V.) lässt seine Anlage sowie alle Trainingsgeräte jährlich vom TÜV prüfen und gewährleistet ein gesundheitsförderndes Training.

Unser Angebot

Der Vital Sportclub e.V. stellt ihnen ein umfangreiches Sportangebot zur Verfügung.

Sie können je nach ärztlicher Empfehlung am Gruppentraining teilnehmen.

Schwerpunkte unseres Sportangebotes:
Gymnastikkurse
Bewegung im Wasser

Wassergymnastikkurse bieten wir in Senftenberg und Ruhland an, erkundigen Sie sich nach dem jeweiligen Angebot

Wie kann ich Rehasport in Anspruch nehmen?

Der Arzt verordnet den Rehasport auf einem dafür vorgesehenem Formular (Muster 56 „Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport“ auch beim Vital Sportclub e.V. erhältlich)
Das vom Arzt fertig ausgefüllte Formular schicken Sie an ihre Krankenkasse oder bringen es selbst hin. Sie erhalten das Formular in der Regel innerhalb von 5 Werktagen genehmigt zurück.
Mit dem Formular kommen sie zum Vital Sportclub e.V. und können sich über die Umsetzung informieren.

Was ist eigentlich Rehasport?

§44 SGB IX

Der so genannte Rehabilitationssport zählt zu den Nachsorgemaßnahmen im Anschluss an eine Leistung zur medizinischen Rehabilitation. Sein Ziel ist die langfristige Sicherung des Rehabilitationserfolges.

Rehabilitationsport soll die Leistungsfähigkeit, die Ausdauer und die Belastbarkeit des Betroffenen verbessern und kommt grundsätzlich bei jeder Behinderungsart in Betracht.

Insbesondere nach schweren Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall soll der Rehabilitationssport Hilfe zur Selbsthilfe bieten, um den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen, Krankheitsbeschwerden zu mindern und die Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen.